Dienstag 13. November 2018

 

 

Newsletter

 

Hallo, ich finde diese Aktion unterstützenswert, aber möchte auch anmerken, dass es technisch schon lange möglich wäre dass man Autos bauen kann, die umweltfreundlich fahren, ohne Abgase. Nur leider sind in der Vergangenheit solche Initiativen aufgrund der Ölindustrie immer wieder in irgendwelchen Schubladen verschollen. Das nächste Auto das ich kaufe wird Umweltfreundlich fahren. Auch wenn man jetzt die Umweltverpester quasi "nachgeschmissen" bekommt, sehe ich keinen Grund mir noch so eine Dreckschleuder zu kaufen. Und ich denke, dass wenn es ein Angebot an umweltfreundlichen Fahrzeugen zu fairen Preisen und es durch den Umweltschutz bedingt zu steuerlichen Begünstigungen kommt (welche bei bisherigen Autos nur Steuergeldverschwendung sind), würden viele Menschen auch ein solches kaufen. Nur weil es die Autoindustrie versäumt hat sich an den kommenden Markt anzupassen geht es Ihr jetzt so schlecht und der Steuerzahler muss dann solche Firmen erhalten die über Jahre Milliarden an Manager gezahlt hat die Ihre Arbeit nicht gemacht haben. Nein Danke.
Markus Kummer
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://www.autofasten.at/