Mittwoch 12. Dezember 2018

31.03.2014 / Graz

Pfarre Semriach veranstaltet KirchGEHsonntag

In der Pfarre Semriach waren am 30. März alle Kirchgeher aufgerufen, zu Fuß in die Kirche zu kommen. Beachtliche

136 km wurden an diesem Sonntag zu Fuß am KirchWEG zurückgelegt. 

12.03.2014 / Graz

Knallerbse wirbt für Autofasten

31 SchülerInnen der Privatschule Knallerbse warben gemeinsam mit ihrer Lehrerin Maria Leopold am 10. und 11. März für Autofasten in der Herrengasse. Die engagierten SchülerInnen sprachen unermüdlich Passanten an und führten so manche interessante Diskussion. Vielen Dank für die Unterstützung!

 

Autofasten Autofasten Autofasten Autofasten

 

12.03.2014 / Gratkorn

Pfarre Gratkorn startet Autofasten

Am 9. März erfolgte in Gratkorn vor dem Sonntagsgottesdienst der Start ins Autofasten 2014. Viele Gottesdienstbesucherinnen und -besucher wurden befragt, welche Strecke sie an diesem Tag – idealerweise ohne Auto – zur Kirche zurückgelegt haben.

Per Rad wurden an diesem tag immerhin 3,85 km zurückgelegt und zu Fuß beachtliche 12,4 km. Die befragten Personen erhielten ein Schild mit der Strecke und einem Symbol für die Art der Bewältigung derselben. So wurde aktiv darum geworben, die eigene Mobilität zu hinterfragen. Insgesamt ein gelungener Start ins Autofasten 2014!

 

Testimonials 2014

 Sonntagsblatt

 

Mag. Hermann Miklas, Superintendent Steiermark
(Foto Neuhold):

 

"Sie wissen zwar nicht, wo sie hinwollen, dafür sind sie umso schneller dort" - dieser Ausspruch Helmut Qualtingers über die "Wilden auf ihrer Maschin´" könnte man heute fast auf die gesamte Gesellschaft übertragen.
Darum: Entschleunigung tut not, damit wir uns wieder besser auf das Ziel unserer Wege besinnen können."

 

 

Foto Fischer

 

Lisa Rücker, Stadträtin für Kultur, Umwelt und Gesundheit in Graz (Foto Fischer):

 

"Autofasten ist eine gute Gelegenheit die Stadt neu zu entdecken, mit anderen Augen zu sehen und dabei auch noch was Gutes für die Umwelt zu tun."

 

 

Leibnitz

 

Mag. Christian Leibnitz, Stadtpfarrpropst und Schulamtsleiter der Diözese Graz-Seckau (Foto Leibnitz):

 

„Autofasten - ein Hit!
Es geht auch ohne Sprit
und hält den Körper fit!
Mach auch mit!“

 

 

Sittinger

 

Dr. Ernst Sittinger, Journalist und Kabarettist
(Foto Sittinger):

 

„Autofasten ist ein kleines Aufbegehren gegen die Unfreiheit der Abgas-Geber.“

 

 

 

Haditsch

Wissenswertes von Vorsorge- und Umweltmediziner Dr. Bernd Haditsch

Dr. Bernd Haditsch, Vorsorge- und Umweltmediziner, ganzjähriger Autofaster
(offiziell: Leiter des Ambulatoriums für Vorsorge-, Gesunden- und Jugendlichenuntersuchungen der Steierm. Gebietskrankenkasse):

 

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Sebastian Kneipp (1821 – 1897)

 

„Autofasten“ ist ein exzellenter Anlass, den Lebensstil dauerhaft zu ändern und so etwas Wertvolles für die Umwelt und für die eigene Gesundheit zu tun.

 

Ich höre das erste mal von dieser Aktion und finde es eine tolle Idee, in der Fastenzeit auf einen alltäglichen Luxusgegenstand, das Auto zu verzichten. Ich hoffe, dass sich viele Menschen dieser Aktion anschließen.



Mit freundlichen Grüßen,

Uli
Ulrike Geiwitsch
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
https://www.autofasten.at/