Sonntag 9. Dezember 2018

 

 

Fahrgemeinschaften

Mit Fahrgemeinschaften ist es möglich, den C02 Ausstoß zu verringern, Kosten zu sparen und sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten.

 

1. Variante:
Eine Person nimmt in ihrem Auto bekannte Personen (Nachbarn, Freunde, Kollegen...) mit, die den gleichen Weg haben.

2. Variante:
Im Zeitalter des Internet und der dadurch entstandenen Möglichkeit, sich unkompliziert auch mit Unbekannten zusammenzutun, enstehen immer mehr online "Mitfahrbörsen". Dabei werden Fahrer und Mitfahrer einander über intelligente Computerprogramme vermittelt:

 

https://www.blablacar.de (früher www.mitfahrgelegenheit.at)

https://www.greendrive.at

https://flinc.org

http://www.hey-way.com/

 

 

In Wien braucht man bei Gott kein Auto dank der Öffis. Eventuell zum Transportieren oder wenn die Beine schon müde, alt oder krank sind. Da selbst Autofahrer werde ich in der Fastenzeit die Bequemlichkeit bzw. Trägheit überwinden und wieder das Fahrrad aufsperren. Da sich heuer Ostern spät im April ereignet hoffe ich auf schönes fahrradtaugliches Wetter. Ein herzliches Grüßgott aus Wien 22.
Manfred Resch
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://www.autofasten.at/