Versicherungs-Aktion 2021 vorbei

 

Da die AUTOFASTENZEIT 2021 vorbei ist, ist die Anmeldung zur kostenlosen Versicherung nicht mehr möglich. Sollten Sie weitere Informationen zur VCÖ-ActivMobil-Versicherung wünschen, dann wenden Sie sich bitte an den Verkehrsclub Österreich!

 

Kostenlose VCÖ-AktivMobil-Versicherung 2021 während der Autofastensaison 2021 (17.02. - 03.04.2021)

 

VCÖ-Rechtsschutz für Nichtmotorisierte (finanzielle und juristische Hilfe in Straf- und Schadenersatzverfahren, Deckungssumme bis 70.000 Euro pro Fall, europaweit gültig)

 

Unfall-Versicherung für Nichtmotorisierte (bis 10.000 Euro bei bleibender Invalidität, im Todesfall 5.000 Euro, weltweit gültig)

 

Haftpflicht-Versicherung für Nichtmotorisierte (deckt die von Ihnen verursachten Schäden an anderen Personen oder fremden Sachen, Deckungssumme bis 1.000.000 Euro pro Fall, weltweit gültig)

 

Die VCÖ-AktivMobil-Versicherung wird im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen wirksam.

 

Zusatzvorteile:

  • Versichert ist die ganze Familie (Ehepartner, Lebensgefährtin/Lebensgefährte bei gleichem Hauptwohnsitz und minderjährige Kinder, beim VCÖ-Rechtsschutz sind Kinder bis zum 27. Lebensjahr, sofern diese im gleichen Haushalt leben und über kein eigenes Einkommen verfügen, versichert)
  • Sie haben freie Anwaltswahl (der VCÖ nennt Ihnen natürlich gerne seine Vertrauensanwälte)
  • Keine Kündigungsfrist - die Versicherung erlischt automatisch am 31.12.2021

Versicherungspartner: Allianz Elementar

 

Weitere Infos dazu hier.

 

Wir haben in Religion über das Thema "Fasten" geredet. Man kann in der Fastenzeit auf vieles verzichten: warum dann nicht auch einmal auf das Auto?! Ich finde, dass diese Aktion, sehr gut für die Umwelt ist, und auch dafür da ist, dass die Menschen lernen auch mal ohne Auto auszukommen. Wenn man denkt, wie es früher war....da gab es gar keine Autos, da haben die Menschen ALLES OHNE Autos gemacht, nur zu Fuß oder mit dem Rad.

Ich selber, kann zwar noch nicht Auto fahren, aber ich werde mit meiner Familie darüber reden, und ihr nahe legen, nicht immer wegen jeder Kleinigkeit mit dem Auto zu fahren, da vieles auch mit dem Rad zu erledigen geht.

Wie gesagt, ich finde diese Aktion wirklich sehr durchgedacht, und ich finde, dass sicher auch etwas dabei raus kommt.
Janina Cörstges
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: