Freitag 19. Januar 2018

27. Februar 2012: AUTOFASTEN - LÄRMFASTEN

 

Heuer haben wir uns als Schwerpunkthema "Verkehrslärm" gewählt. Ein vielschichtiges und spannendes - oft auch leidvolles - Thema, wie die lebhafte Podiumsdiskussion im Franziskanerkloster zeigte.

 

v.l.: K. Fallast, W. Mitteregger, H. Opis-Pieber, A. Kainz, Ch. Lammer

Weihbischof Lackner (Foto G. Neuhold / Sonntagsblatt)

 

Weitere Fotos auf der Homepage des Arbeitskreises Nachhaltigkeit.

 

Einzelne Beiträge der Referenten zum Download:

- DI Dr. Kurt Fallast

- Ing. Christian Lammer

- Mag. Waltraud Mitteregger

   

 

 

 

Autofasten im Interview bei den Sonntagsblicken

Klicken Sie hier

 

 

AUTOFASTEN - LÄRMFASTEN 

Mit einer interessanten Veranstaltung zum Thema (Verkehrs)Lärm eröffnen wir "Autofasten 2012"!  Zuerst wollen wir klösterliche "Stille verkosten", dann uns mit ExpertInnen über die vielen Auswirkungen von Verkehrslärm auf Körper und Seele, Landschaft und Natur unterhalten.

 

27. Februar 2012, ab 18.45 Uhr

im Kloster der Franziskaner, Graz, I. Stock

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

WEITERS:

28.2.2012: „Lärmmessung“ und Ohrstöpselverteilung durch Schüler/innen am Eisernen Tor in Graz

25.4.2012: „Internationaler Tag gegen Lärm“ mit der Sammlung von „Stillen Örtchen“ durch das Umwelt-Bildungszentrum Steiermark (UBZ)

www.laermmachtkrank.at; www.ubz-stmk.at; www.laerminfo.at

 

 

 

Silbermedaille für Autofasten beim Umweltschutzpreis des Landes Steiermark 2011!

 

Das Motto des Jahres 2011 lautete: Umweltfreundliche Mobilität.

Insgesamt wurden 34 Projekte steiermarkweit eingereicht, darunter befanden sich spannende Projekte mit vielen neuen Ideen und kreativen Lösungsansätzen. Bei der Preisverleihung für das Jahr 2011 wurden zehn Projekte ausgezeichnet – sechs davon mit Dank- und Anerkennungsurkunden. 

 

Landesrat Dr. Gerhard Kurzmann konnte vier Hauptpreisträger auszeichnen:

 

1. Platz: Kleinregion Bad Gleichenberg –

    Projekt „GASTI: Das umweltfreundliche Mobilitätskonzept“

2. Platz: Katholische Aktion der Diözese Graz-Seckau –

     Projekt „Autofasten: Heilsam in Bewegung kommen“

3. Platz: Kindergarten Graz-Kinkgasse – Projekt „Ich kann Rad fahren“.

 

Einen Anerkennungspreis für das beste Jugend- und Nachwuchsprojekt erhielt die Volksschule Stattegg für „BeGe: Bewusst Gehen“ - ebenfalls ein Kind von Autofasten;-)

 

Die Preisträger können sich über schöne Geldbeträge freuen, auch dürfen sie das Umweltzeichen des Landes Steiermark tragen.

 

 

(v.l.: Dr. W. Fischer - FA 13A, Dr. M. Ziegler - Autofasten, Mag. H. Opis-Pieber - Umweltbeauftragte, Mag. H. Putzer - Katholische Aktion, LR Dr. G. Kurzmann; Photo: Harry Schiffer, Photodesign)

 

 

 

Schadstoffalarm in der Steiermark!

 

22. 11. 2011: Wer es nicht sieht, riecht oder schmeckt kann es auf der Homepage des Landes Steiermark (LUIS) nachlesen: Die Luft ist schlecht, atmen eine Belastung! Unser positiver Beitrag könnte und sollte sein - Autofasten ab sofort! Bitte benutzen Sie nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel, das Rad oder Ihre Füße. Nur so können wir als Einzelne zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Danke. 

 

 

22.9.2011: Autofreier Tag in Europa - auch in Graz

 

Für geübte Autofaster/innen nicht schwer, für alle anderen ein große Herausforderung: der autofreie Tag am 22. September 2011. Im Rahmen eines Mobilitätsfestes sind alle eingeladen, Möglichkeiten der sanften Mobilität kennenzulernen. Einen großen Lustgewinn verspricht dabei das gemeinsame Radeln auf autofreien(!) Straßen.

 

Mit einem großen Mobilitätsfest voll attraktiver Programmpunkte für Jung und Alt ab 15 Uhr auf dem Grazer Hauptplatz begeht die Abteilung für Verkehrsplanung der Stadt Graz am Donnerstag, 22. September 2011, den Europaweiten Autofreien Tag.

 

Höhepunkt ist aber zweifelsfrei wieder die „Tour de Graz“, die um 17 Uhr auf dem Hauptplatz startet und die teilnehmenden RadlerInnen und SkaterInnen über 25 Kilometer durch mehrere Grazer Bezirke, zu zwei Labestationen und sogar auf die für kurze Zeit autofreie Autobahn führt. Gerollt wird im Konvoi unter Begleitung der Polizei und geschulter Guides, nach etwa zweieinhalb Stunden wird der Pulk wieder am Hauptplatz zurückerwartet.

 

Autofasten ist auch dabei - machen sie mit!

 

 

22. 9. 2012 - Europaweiter Autofreier Tag!

In ganz Europa wurde am 22. September wieder zum Autofreien Tag gebeten – und Graz war, wie gewohnt, mit einem besonders attraktiven Programm, das für bewegungsfreudige Menschen jeden Alters zahlreiche Höhepunkte bot , an vorderster Front dabei. Spiel, Spaß, viel Information, Musik und Gewinnspiele mit wertvollen Preisen sorgten bei der heurigen 13. Auflage des Spektakels dafür, dass sich rund um das Eiserne Tor in der Innenstadt alle Gäste wohlfühlten.

Autofasten war auch dabei! Projektmitarbeiterin Michaela Ziegler freute sich über das rege Interesse der BesucherInnen und genoss ganz besonders die "Tour de Graz" - 26 autofreie Radlkilometer quer durch Graz - so sollte es öfter sein.....

 

  

Projektmitarbeiterin Ziegler mit Besucherin

 

Weitere Infos, Fotos, Videos,... auf www.graz.at/autofreiertag

 


Ich unterstütze die Aktion Autofasten in einer speziellen Art und Weise - und zwar mit den Kinder der Volksschule Stattegg.

Sowohl als Vorstandsmitglied des Elternvereins der VS-Stattegg als auch als Vater meiner Tochter (2. Klasse) sehe ich es als eine Verpflichtung, aber auch als eine persönliche Wertschöpfung, unsere Kinder bewußt zu Fuss auf ihrem Schulweg zu begleiten.

Vorleben und nicht vorreden und dabei noch selber im Einklang mit der Natur profitieren - das kann was!



Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Martin Könighofer, BSc
BSc Martin Könighofer
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://www.autofasten.at/