Saturday 22. November 2014
ERROR
Die angeforderte Seite [] wurde nicht gefunden!
S.g. Damen und Herren,



ich bin zwar Autobesitzer, faste aber schon seit Jahren Auto, indem ich täglich mit Fuß, Rad und Zug zur Arbeit fahre. Tatsächlich steht mein Auto mehr herum als es bewegt wird. Deshalb ist das Angebot mancher Versicherungen, diejenigen weniger zur Kasse zu bitten welche auch weniger fahren durchaus begrüßens und veröffentlichswert.

Durch meine Anmeldung will ich die Aktion Autofasten unterstützen, weil nur durch persönlichen Verzicht auf die Autobequemlichkeit eine Reduktion aller negativen Seiten des Autofahrens erreicht werden kann.

Dabei muß durchaus nicht fatalistisch das Kfz als Ganzes verdammt werden, es reicht, wenn man einfach mit mehr Hirn und unter Nutzung aller Alternativen fährt...



Thomas Jestl
DI Thomas Jestl
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Display:
http://www.autofasten.at/