klimaaktiv mobil Förderungen stark erhöht!

 klimaaktiv mobil, eine Investitionsoffensive des Klimaschutzministeriums, bietet seit 2006 finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr.  Mit 1. Juli 2020 wurde das Förderbudget für den Radverkehr und saubere Mobilität im Vergleich zum Vorjahr fast verzehnfacht! Die erfolgreichen Förderschwerpunkte des Klimaschutzministeriums (BMK) im Bereich Radverkehr und klimafreundliches Mobilitätsmanagement in der Höhe von 40 Millionen Euro werden auch 2021 fortgeführt.

 

Um eine Förderung ansuchen können:

  • Vereine, Verbände und Konfessionsgemeinschaften
  • Gebietskörperschaften wie Länder, Gemeinden, Städte und Regionen
  • Körperschaften öffentlichen Rechts
  • Unternehmen und Gewerbebetriebe etc.
  • Privatpersonenförderung für E-Fahrzeuge und Lastenräder

klimaaktiv mobil gewährt Förderungen für Mobilitätsprojekte z.B. für:

  • Anschaffung/Umrüstung von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb
  • Errichtung von Radwegen, Radabstellanlagen in Kombination mit Radwegen
  • Errichtung von Radschnellverbindungen
  • Errichtung  von E-Ladestellen
  • Umsetzung eines Carsharing Modells, Sammeltaxi, Betrieb von z.B. Shuttle-Verkehr, Betriebsbusse
  • Verkehrs- und Mobilitätskonzepte
  • Bewusstseinsbildende Maßnahmen
Der Umwelt und meiner Gesundheit zuliebe, werde ich auf mein Auto verzichten. Wenn dies auch nur ein kleiner Beitrag für die Umwelt ist, so ist dies durch die Vielzahl an Beteiligter etwas ganz Großes und die vielen kleinen und größeren Strecken die zu Fuß erledigt werden sind sicherlich ein großer Beitrag zur Gesundheit.
Reinhard Marchel
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: